Bedingungsloses Grundeinkommen – so klappt es bei den Finnen

Bedingungsloses Grundeinkommen

Die Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen verfolgt uns nun schon länger in den Medien. So wird gefordert, jeder Bürger möge ein bedingungsloses Grundeinkommen beziehen unabhängig von seiner Job- und Lebenssituation.

Befürworter des bedingungslosen Grundeinkommens versprechen sich  mehr Freiheit in der Jobwahl und weniger Stress für Menschen in der Arbeitslosigkeit von einem bedingungslosen Grundeinkommen. Zudem sollen Menschen mit Gedanken an einen Selbständigkeit gefördert werden und damit auch ein positiver Einfluss auf die Entstehung von Unternehmen und Jobs in Deutschland entstehen.

Andere Länder wie beispielsweise Finnland sind hier schon einen Schritt weiter.

Erster Test für das bedingungslose Grundeinkommen

In einem größer angelegten Projekt erhielten 2.000 zufällig ausgewählte Bürger für einen Zeitraum von rd. 12 Monaten ein bedingungsloses Grundeinkommen von 560 EUR monatlich. Bedingungslos bedeutete dabei tatsächlich bedingungslos: es mussten keine Termine wahrgenommen werden, es gab keine Auflagen und die Teilnehmer waren nicht verpflichtet, Bewerbungen zu schreiben. Die Frage hinter dem Projekt war mögliche Antworten zu finden, wie Menschen reagieren, wenn sie monatlich ohne Aufwand Geld erhalten.

Das bedingungslose Grundeinkommen ändert nicht die Jobsituation

Das Projekt wurde verkürzt und anschließend ausgewertet. Die finnische Sozialversicherungsbehörde hat nun kürzlich die Forschungsergebnisse offiziell verkündet, mit vielleicht überraschendem Ergebnis.

Tatsächlich änderte sich an der Jobsituation der Teilnehmer hinsichtlich Einkommen, und durchschnittlichen Beschäftigungstagen wenig. Ebenso konnte eine höhere Arbeitsmotivation nicht festgestellt werden. Dafür wiesen die Empfänger des bedingungslosen Grundeinkommens deutlich weniger Stresssymptome als eine Vergleichsgruppe ohne zusätzlichem Einkommen auf. (Überraschung…). Zudem waren die Probanden zuversichtlicher für ihre Zukunft und Chancen, gesellschaftliche Themen zu beeinflussen.

Für Fans des bedingungslosen Grundeinkommens sind die Ergebnisse natürlich nicht hilfreich in der allgemeinen Diskussion. So können Argumente angeführt werden, dass die Situationen in Finnland und Deutschland nicht vergleichbar seien. Zudem sei der Zeitraum der Testphase mit 12 Monaten deutlich zu kurz, um wirklich relevante Ergebnisse zu gewinnen. Es wird daher spannend bleiben in der Diskussion und Bewertung um ein bedingungsloses Grundeinkommen.

 

Schlagwörter:

Related Posts

Previous Post
0 shares