So verdienst du endlich Geld mit der Share Economy

Sharing is carring - verdiene dir etwas dazu

Sharing is caring – das wussten bereits die alten Griechen. Und das Motto ist eigentlich bis heute aktuell. Ständig werden uns die Vorzüge der sogenannten share economy vorgeführt. Dabei kennen wir geht es zumeist nur in die falsche Richtung, wir bezahlen Geld für etwas, das früher mehr oder weniger umsonst war. . Mit deinem Mitbewohner teilst du dir Spotify, früher haben wir einfach Radio gehört. Im Urlaub buchen wir Airbnb anstatt mal wieder bei Freunden auf dem Sofa zu schlafen.

Dabei bietet die Share Economy heute mehr Möglichkeiten selber Geld zu verdienen. Das fängt mit dem wohnen an. Inzwischen weiß fast jeder, dass man das Zimmer vom Ex-Mitbewohner einfach über Airbnb Tageweise vermieten kann, also sich den nächsten anstrengenden Mitbewohner dauerhaft in die Wohnung zu holen. Wenn du mal zwei Wochen in den Urlaub fährst, kannst du gleich die ganze Wohnung für gutes Geld anbieten.



Thema Urlaub, gutes Stichwort. Hast du schon Reisepläne und einen Urlaub für drei Wochen auf Bali gebucht? Dazu schon eine passende Reiseroute im Kopf? Auf Seiten wie Travelsation.com findest du passende Mitreisende. Biete anderen an, mit dir in den Urlaub zu fahren. Für deine Organisations-Künste erhälst du von deinen Mitreisenden eine Gebühr. Das hilft deiner Reisekasse wieder auf die Sprünge!

Wenn du nicht gerade in die Ferne reisen willst, sondern deinen alten Camper bei Freunden auf dem Hof stehen hast: ab jetzt kannst du den einfach vermieten. Webseiten wie Paul Camper helfen dir, passende Mieter zu finden. Das ist mindestens so lukrativ wie deine Wohnung bei Airbnb unterzuvermieten. Bevor der Bus die meiste Zeit des Jahres einfach rumsteht..

Wenn du jedoch selber die meiste Zeit mit deinem Camper oder Auto unterwegs bist, warum nimmst du nicht öfter mal jemanden mit? Anbieter wie BlaBlaCar sind professionelle Mitfahrzentralen, mit Bewertungen von und für Fahrer und Mitfahrer. Von Hamburg nach Berlin, von Münster nach München? Verdiene dir ruhig etwas dazu und vielleicht ist es auch unterwegs weniger langweilig mit den passenden Mitfahrern..


Schlagwörter:

Related Posts

Previous Post
1 share